DIY: Wickelaufsatz für Ikea-Kommode

Wir brauchten eine Wickelkommode und hatten bereits ein schönes kleines Ikea-Schränkchen in unserem Inventar. Leider ist die Auflagefläche etwas zu klein, um es als Wickelkommode zu nutzen. Ich hatte daher die Idee einen passenden Aufsatz zu erfinden, statt eine komplett neue Kommode zu kaufen.

20160501_k01

Wie bei meinen Baumarkt-Kunst-Projekten, habe ich auch hier zunächst am PC einen Entwurf erstellt. Hier hat sich Freecad als nützliches Hilfsmittel erwiesen. Das Programm ist zwar etwas umständlich in der Bedienung, dafür aber Open-Source und damit kostenlos.

20160501_k05

Der Aufsatz ist so konstruiert, dass er auf der Kommode nur aufgesetzt wird und sich dann selber trägt. Er muss also nicht an der Kommode angeschraubt werden, dass Schränkchen wird so nicht beschädigt und kann später wieder als einfache Kommode genutzt werden.

20160501_k07

Die nötigen Teile sind einfach anzufertigen. Ich habe zunächst den äußeren Holz-Rahmen gebaut, mit Holzdübeln ineinander gesteckt und verleimt. Die beiden Querträger sind von unten verschraubt und ebenfalls mit Leim gesichert.

20160501_k06

20160501_k02

Maße anzugeben wäre sinnlos, denn der Aufsatz muss ja an das vorhandene Möbelstück angepasst werden. Nur so viel: Wickelauflagen scheinen ein Standard Maß von 75×85 cm zu haben. Bei mir passte das Ganze anschließend auf Anhieb und mit ein bisschen weißer Farbe sieht es sogar richtig gut aus.

20160501_k03

20160501_k04